Jonathan

Als ich die Nachhilfeschule „Lernen mit Her(t)z“ kennen lernte, war es bei mir wirklich „5 nach 12“!!!
Ich hatte fast alle Hoffnung aufgegeben und meine Eltern redeten mittlerweile nur noch das Nötigste mit mir, weil ich absolut nicht einsehen wollte, dass ich gerade dabei war, mir meine Zukunft aber wirklich so richtig zu „versauen“!!

Nach dem Motto „…ich kann`s ja mal probieren!“ habe ich meinen Eltern  dann (mehr oder weniger einsichtig!) gesagt, dass sie sich doch mal wegen Nachhilfe erkundigen sollen. Es war das Jahr meines (beabsichtigten) Abschlusses von Klasse 10 und sie haben mich dann auch kurz entschlossen bei „Lernen mit Her(t)z“ zur Prüfungsvorbereitung angemeldet.

Man sollte es nicht glauben, aber ich war innerhalb kürzester Zeit von meiner 5-6 in Mathe auf einer 3 und in Englisch von meiner glatten 5 auf einer 2,5 „gelandet“.
Nun war meine Motivation absolut geweckt und nach meinem (für meine Begriffe) sehr erfolgreichen Abschluss der Klasse 10 (Durchschnitt 2,3) habe ich sogar den Sprung aufs TG gewagt.

Und da bin ich immer noch, mit der Absicht, in 1,5 Jahren mein Abitur genauso erfolgreich zu „managen“. Mal sehen, was sich danach so alles bietet.

„Meiner Nachhilfeschule“ habe ich sehr viel zu verdanken und dieser Dank betrifft nicht nur meine Noten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.